Bei der Arbeit im Projekt VORFAHRT für VIELFALT werden im Klima einer fehlerfreundlichen Kommunikation Formen von Diskriminierung aufgespürt. Den Teilnehmenden sollen Kompetenzen in interkultureller Sensibilität vermittelt werden, um Vorurteile abzubauen. In einem weiteren Schritt wird erarbeitet, wie dies im Alltag umzusetzen ist. Dies geschieht nicht frontal mit erhobenem Zeigefinger, sondern medienpädagogisch attraktiv, spannend und mit vielen interaktiven Elementen.

Der Projekttag VORFAHRT für VIELFALT nutzt eine Vielzahl unterschiedlicher Methoden und Medien:

• Rollenspiele,

• Biografie-Arbeit,

• Videobeispiele,

• Genderspezifische Gespräche,

• Kooperationsübungen

und braucht zur Durchführung mindestens 4 Zeitstunden.

Projekt-Kurzinfos

 

Zielgruppe »

schulischer Unterricht ab 9. Klasse

Teilnehmerzahl »

12 - 30 Personen

Projektform »

1 Projekttag (min. 4 Zeitstunden)

Kosten »

200,00 Euro