Kinder gehen meist nicht freiwillig zu den Soldaten und in den Krieg. Sie werden oft entführt oder dazu gezwungen und haben keine Möglichkeit zu entkommen. Sie werden bewacht, unter Druck gesetzt und oft erhalten sie auch Drogen.

Andere werden durch Armut in die bewaffneten Einheiten getrieben. Viele Kinder schließen sich auch bewaffneten Gruppen an, nachdem sie Zeuge oder selbst Opfer von gewalttätigen Übergriffen wurden.

Kennenlernen des Lebens von Kindersoldaten mithilfe von Bildern und Schilderungen ehemaliger Kindersoldaten. Auseinandersetzung mit Erfahrungen von Kindersoldaten im Einsatz anhand von Foto- und Reportage-Material.

Das Bild- und Textmaterial kann über das Antikriegshaus angefordert werden.

 

Projekt-Kurzinfos

Zielgruppe »

schu./kirchl. Unterricht / Jugendarbeit; 14 - 16 Jahre

Teilnehmerzahl »

10 - 35 Personen

Projektform »

2 - 3 Schulstunden

Kosten »

Kostenfrei bei Nutzung im Antikriegshaus



Kontakt-Informationen

Planspiel zu Anne FrankAntikriegshaus Sievershausen

Dokumentationsstätte
zu Kriegsgeschehen und über Friedensarbeit e. V.
Kirchweg 4 A · 31275 Lehrte/Sievershausen

Telefon: 05175 / 57 38
info(a)antikriegshaus.de
www.antikriegshaus.de

 

Hier können Sie direkt mit uns Kontakt aufnehmen » zum Kontaktformular!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!