Das Geländespiel basiert im Wesentlichen auf der Idee des Gesellschaftsspiels "Die Siedler". Die TeilnehmerInnen können sich mittels kooperativen Spielens Rohstoffe (Holz, Stein, Eisenerz, Öl, Wolle) erarbeiten und mit diesen in einem Laden verschiedene Gegenstände des Gebrauchs kaufen (Haus, Auto, Fernseher,...). Jeder Gegenstand kostet unterschiedliche Rohstoffe, bringt unterschiedlich viele Wohlstandspunkte und verursacht unterschiedlich viel CO2. Erlernt werden Fragen nach Klimagerechtigkeit und globale Zusammenhänge.

 

Projekt-Kurzinfos

Zielgruppe »

schul./kirchl. Unterricht; 10 - 18 Jahre

Teilnehmerzahl »

20 - 100 Personen

Projektform »

1 Projekttag

Kosten »

200,00 Euro

 

 

Kontakt-Informationen

Projektleitung
Maik Bischoff
Fon: 05175 7712117
Mobil: 0176 42700158


E-Mail: maik.bischoff(a)antikriegshaus.de
www.kirchliche-dienste.de/friedensstifter



Ort der Schulung

Dokumentationsstätte zu Kriegsgeschehen und über Friedensarbeit
Kirchweg 4 A, 31275 Lehrte-Sievershausen

Hier können Sie direkt mit uns Kontakt aufnehmen »  Zum Kontaktformular!